Spielbericht der 1.Herrenmannschaft

SV Salamander Türkheim – TV Bad Grönenbach     0 : 2 ( 0 : 2 )
SVS verspielt eine große Chance den Tabellenkeller zu verlassen
Nach anfänglichem Abtasten setzte sich in der ersten Halbzeit die reifere Spielweise der Gäste zunehmend durch, die auch mit der ersten Chance des Spiels gleich in Führung gingen. Dabei war Florian Hartmann am linken Flügel völlig alleine gelassen worden, der den Flankenball aufnahm, einen Verteidiger stehen ließ und den Ball am chancenlosen Manuel Rabl in Tor schob. Jetzt versuchte der SVS dagegen zu halten konnte aber durch seine vielen Unkonzentriertheiten beim Spiel nach vorn nur selten gefährlich werden. Eine der wenigen Möglichkeiten verpasste Matthias Steuer in der 15. Minute als er in aussichtsreicher Position knapp über das Tor köpfte. Das machten die Gäste besser. Zunächst konnte Manuel Rabl in der 30. Minute noch einen Drehschuss von Thomas Moritsch entschärfen aber bereits eine Minute später schlug Moritz Mayer mit einem satten Volleyschuss nach einem Freistoß von der linken Seite zu, dem ein völlig unnötiges Foul vorausgegangen war. Nach dem Wechsel erhöhte der SVS den Druck auf das Gästetor, die von Minute zu Minute mehr nachließen. In der 51. Minute hatte Matthias Weber die große Chance zum Anschlusstreffer, seinen Kopfball konnte aber ein Verteidiger auf der Linie wegköpfen. Danach hatten noch Matthias Steuer, Michael Seitz und Tobias Sirch mehr oder weniger gute Möglichkeiten aber dem Spiel der Heimmannschaft fehlte weiter die Linie im Spiel nach vorn. Da auch die Gäste nur noch den Ball hinten rausschlugen plätscherte das Spiel so dahin. Die letzte Möglichkeit hatte Dominik Sams in der Nachspielzeit. Nach einer Flanke von Matthias Steuer hatte er freistehend eine exzellente Kopfballmöglichkeit aber es war bezeichnend für das Spiel, dass auch dieser Kopfball über das Tor ging. So blieb es beim letztendlich verdienten Gästesieg.
Aufstellung: Rabl Manuel (Tor), Steuer Matthias, Seitz Michael, Weber Matthias (SF), Rummel Johannes, Drexl Michael, Ionel Rosca, Sirch Tobias, Prestele Michael, Sams Dominik, Kolodziej Michael. Ersatz: Beigl Fabian, Brem Christian, Zerle Simon, Hofmann Patrick, Demirkiran Ali, Peil Eugen
Tore: 0:1 Florian Hartmann (10.), 0:2 Moritz Mayer (31.)
Schiedsrichter: Matteo Heiß (Bobingen)
Zuschauer: 95
Datum: 26.10.2014 um 17:33 Uhr


Spielbericht der 2.Herrenmannschaft

SV Salamander Türkheim 2 : FC Buchloe 2     2 : 1 (2 : 0)
Sieg im Sechs-Punkte-Spiel!
Nach einer Niederlagenserie empfing unsere Zweite die Zweitvertretung aus Buchloe zum auch tabellarischen Nachbarschaftsduell. Gut aufgestellt und hochmotiviert ging es dann auch ins Spiel, in dem die Heimmannschaft von Beginn an tonangebend war. Mit dem ersten richtigen Angriff fiel dann auch gleich die Führung. Nach einer formvollendeten Vorarbeit durch Timm Herkommer köpfte der aufgerückte Simon Zerle schön zum 1:0 ein. Auch im weiteren Spielverlauf dominierte Türkheim klar und hatte weitere große Torchancen. Jedoch war erst wieder in der 41.Minute der SVS durch Thomas Ruppel erfolgreich, was auch die verdiente 2:0-Pausenführung bedeutete. In der zweiten Halbzeit war dann bei beiden Mannschaften kein rechter Spielfluss mehr zu sehen, was vor allem mit der zunehmenden Verunsicherung der Heimelf zusammen hing. So kam nun Buchloe besser ins Spiel und erarbeitete sich wenige Chancen, jedoch war nie Gefahr für das Tor von Manuel Rabl in Verzug. So fiel der Anschlusstreffer durch ein Zufallsprodukt. Die Türkheimer Abwehr klärte einen Ball nur unzureichend in die Mitte, wo Andrea Bua den Ball aus 17 Meter trocken und ohne Abwehrchance für Rabl im langen Eck des Tors versenkte. Danach kam die Heimmannschaft immer wieder durch Konter gefährlich vor das Buchloer Tor und hätte das Spiel entscheiden müssen, jedoch wurden all diese Chancen leichtsinnig vergeben. Am Ende jedoch war es ein hochverdienter Sieg für Türkheim 2 und dieser sorgte dafür, dass der SVS die Abstiegsplätze endlich verlassen konnte.
Aufstellung: Rabl - Drexl, Peil, Ammann, Zerle - Prestele, Seitz H. - Hofmann, Demirkiran, Herkommer - Ruppel // Huber, Diemer, Seitz J.
Tore: 1:0 Zerle (9.); 2:0 Ruppel (41.); 2:1 Bua (83.)
Schiedsrichter: Johann Heiland
Zuschauer: 50
Datum: 19.10.2014 um 13:15 Uhr


Spielbericht der Damenmannschaft

SVS Türkheim - TSV Schwaben Augsburg     1:1 (1:0)
Türkheim trotz dem Tabellenführer aus Augsburg ein 1:1 Unentschieden aus.
Dabei lag die Überraschung lange Zeit in der Luft, denn bis zur 76. Minute führte der SVS mit 1:0 ehe Jaqueline Hieble einen Freistoß zum 1:1 Ausgelich verwandelte. Die defensiv eingestellten Gastgeberinnen überließen zunächst dem TSV die Initiative, der zu Beginn gleich schwungvoll loslegte. Nach etwa zehn Minuten hatte sich Türkheim gut auf den Gegner eingestellt, sodass für die Gäste kein Durchkommen war. Aus einer kompakten Defensive heraus versuchte das Dreer-Team mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Der erste richtig zu Ende gespielte Tempogegenstoß führte nach rund einer halben Stunde auch prompt zum Erfolg und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Magdalena Hankl schickte Viktoria Hagg auf die Reise und deren Querpass musste Sophia Meichelböck nur noch über die Linie drücken. Augsburg rannte weiter an, doch der beste Angriff der Liga konnte sich nicht entscheidenden in Position spielen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Schwaben das Tempo und war um den schnellen Ausgleich bemüht. Das Spielgeschehen änderte sich dadurch allerdings nicht. Türkheim legte das Hauptaugenmerk weiter auf die Defensive und stand dort sicher. Klare Einschussmöglichkeiten konnte sich der Tabellenführer nicht erarbeiten und die vereinzelten Schussversuche aus der Distanz waren leichte Beute für SVS-Torhüterin Christina Nägele. Augsburg musste immer mehr riskieren, sodass sich mehr Räume für die Salamander-Elf boten. So hatte Viktoria Hagg das 2:0 auf dem Fuß, als sie einen Freistoß von Angelika Neumair aufnahm und allein Richtung TSV-Gehäuse marschierte. Im letzten Moment vor dem Abschluss versprang ihr jedoch der Ball, sodass weiterhin nur der knappe Vorsprung zu Buche stand. Türkheim verteidigte weiter geschickt und durfte sich berechtigte Hoffnungen auf den ersten Dreier seit vier Spielen machen – bis sich die eingewechselte Hieble den Ball zurecht legte. Dennoch bot sich den Gastgeberinnen erneut die Chancen auf den Führungstreffer. Eine Flanke von Julia Prestele brachte Barbara Schmid in Position, die jedoch allein vor dem Tor an der Gäste-Keeperin Manuela Kellerer scheiterte. In der Schlussphase sahen die Zuschauer auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchanen mehr, weshalb die Türkheimerinnen nach dem Abpfiff des guten Schiedsrichters Christopher Kürsammer über den ersten Punktgewinn seit vier Wochen jubeln durften.
Aufstellung: Nägele, Mayr, Hankl, Prestele, Schmid, Häring, Neumair, Meichelböck, Hagg, Jobst, Seitz (79. Walter)
Tore: 1:0 Meichelböck (28.), 1:1 Hieble (76.)
Schiedsrichter: Christopher Kürsammer
Zuschauer: 50
Datum: 25.10.2014 um 17:15 Uhr